Veröffentlicht in Belletristik

Jacqueline Carey: Kushiel’s Justice (Band 2 der Trilogie „Kushiel’s Legacy“ bzw. Band 5 der Kushiel-Reihe)

Die Eltern von Prinz Imriel de la Courcel waren Verschwörer gegen die Regentin von Terre d’Ange. Er wuchs fern von ihnen auf – sich unbewusst seiner wahren Identität -, als er entführt und als Sklave nach Asien verkauft wurde. Phèdre nó Delaunay de Montrève und ihr Geliebter Joscelin Verreuil haben sich auf seine Spuren begeben, den traumatisierten Jungen aus der schrecklichen Gefangenschaft befreit und ihn an Kindes Statt angenommen. Doch nicht nur das: Durch seine Herkunft ist er drittplatzierter Anwärter auf den Thron von Terre d’Ange, wodurch Königin Ysandre hm eher misstrauisch und ablehnend gegenübersteht, wenn auch nicht offen.

Imriel will beweisen, dass er ihr Vertrauen verdient, und willigt ein, Dorelei zu heiraten, eine Prinzessin der Insel Alba und Nichte von Ysandres Mann, König Drustan von Alba. Doch nachdem Imriel und Ysandres älteste Tochter (und damit Thronerbin) Sidonie jahrelang wenig Sympathie füreinander empfanden, ändert sich dies, als die Königstochter 16 und Imriel 18 Jahre alt ist: Die beiden verlieben sich. Beide sind sich jedoch bewusst, dass Sidonies Eltern (und auch die Adligen des Landes) niemals in ihre Verbindung einwilligen würden, daher nimmt Imriel Dorelei tatsächlich zur Frau und geht mit ihr nach Alba. Nach einem Zauber eines ollamh tritt die Leidenschaft für Sidonie auch ein wenig in den Hintergrund und Imriel beginnt, für seine Ehefrau und das Kind, das die beiden nun erwarten, Zuneigung zu empfinden.

Doch die mächtigen Magier der Maghuin Dhonn, die für sich in Anspruch nehmen, der älteste Clan in Alba zu sein, haben in Visionen gesehen, dass der Sohn aus der Verbinung von Imriel und Dorelei schreckliches Leid über das Land bringen wird, und begehen ein entsetzliches Verbrechen. Und nun muss Imriel bis ans Ende der Welt reisen, um dieses zu rächen …

„Kushiel’s Justice“ ist der 2. Band der Trilogie „Kushiel’s Legacy“ sowie im Grunde Band 5 der gesamten Kushiel-Saga (1. Das Zeichen, 2. Der Verrat, 3. Die Erlösung, 4. Kushiel’s Scion, 5. Kushiel’s Justice, 5. Kushiel’s Mercy) der amerikanischen Autorin Jacqueline Carey. Und wieder gelingt der Autorin etwas, das nur ganz wenigen Schriftstellern gelingt: den 5. Band einer faszinierenden, facettenreichen und ausgesprochen vielfältigen Reihe so zu erzählen, dass man das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen möchte. Das Buch hat zwar im hinteren Teil einige kleinere Längen, doch da dieser Teil der Handlung dazu dient, Imriel auf eine „Bildungsreise“ zu schicken, sieht man dies der Autorin gerne nach. Es ist faszinierend zu sehen, dass Carey die Ideen immer noch nicht ausgehen und die Handlung immer noch so „neu“ und überraschend daherkommt wie die Vorgängerbände. Obwohl „Kushiel’s Justice“ von einer großen Liebe erzählt, die nicht ihre Erfüllung finden darf, gleitet die Handlung an keinem Punkt ins Kitschige oder Langweilige ab. Im Gegenteil: Die Autorin lässt den Protagonisten die wunderbare Erkenntnis erlangen, dass es unterschiedliche Formen von Liebe gibt, die alle ihre Berechtigung haben.

Da die Autorin im Laufe der Reihe immer wieder neue Figuren einführt und die Helden auf weite Reisen sendet, erweist sich das Personenverzeichnis am Beginn des Buches bzw. die handgezeichnete Karte als große Hilfe auch für den „alten Leser“.

Mein Fazit: Eine unbedingte Leseempfehlung für die Fans der Kushiel-Bücher! Allerdings sollte man die Vorgänger auch alle kennen, da man sonst mit den Anspielungen und den immer wieder auftauchenden alten Bekannten wenig anfangen können wird.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s